Telefon: 0551 7977884

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihr Anwalt im Erbrecht
Kompetente Soforthilfe in Göttingen

Erben und Vererben sollte zu Lebzeiten geregelt werden, damit Sie Ihre Wünsche umsetzen können, die gegebenenfalls von der gesetzlichen Erbfolge abweichen. Damit Ihre Regelung wirksam umgesetzt und ein Streit unter Ihren Erben vermieden werden kann, sollten Sie sich frühzeitig darüber informieren und die erforderlichen Maßnahmen ergreifen.

Das Erbrecht kennt verschiedene Rangordnungen bei den Erben. Der ersten Ordnung gehören die Kinder und der Ehegatte an, die auch bei einer Enterbung, einen Pflichtteil einklagen können. Welche Regelungen können Sie treffen?

  • das handschriftliche private Testament
  • das notarielle Testament
  • der Erbvertrag

Es gibt bestimmte Verfügungen von Todes wegen, wie z.B. das Berliner Testament, die im Nachhinein nicht ohne weiteres, einseitig wieder aufgehoben werden können. Manche Verfügungen von Todes wegen setzen einen notariellen Vertrag voraus.
Die Steuerfreibeträge der Erben richten sich nach der Rangordnung. Abkömmlinge erster Ordnung haben einen Steuerfreibetrag von 400.000 €. Für den Ehegatten oder eingetragenen Lebenspartner beträgt der Freibetrag 500.000 €.

Ob Auseinandersetzung einer Erbengemeinschaft oder die Geltendmachung von Pflichtteilsansprüchen? Wir für Sie da und unterstützen Sie in allen Punkten.

  • Nachfolgeplanung vorweggenommener Erbfolge
  • Erbschafts- / Schenkungssteuerrecht
  • Testamentsgestaltung
  • Verwaltung und Auseinandersetzung von Erbengemeinschaften
  • Pflichtteilsrecht
  • Testamentsvollstreckung

Das sind nur einige Punkte, in denen wir Sie rechtlich kompetent und voll umfänglich beraten und vertreten können. Sie sollten Ihre Verfügungen von Todes wegen gleich von uns erstellen lassen oder auf ihre Inhalte überprüfen lassen, damit es im Nachhinein keine bösen Überraschung gibt.